DJI Mavic 3 Test Erfahrungen

DJI Mavic 3 Pro Produktcheck

Die DJI Mavic 3 wurde im November 2021 auf den Markt gebracht und ist die Art von Drohne, die wirklich mal wieder alles revolutioniert hat. Diese fliegende Kamera im DSLR-Kaliber schießt die besten Luftbilder aller Zeiten aus der Mavic-Reihe. Sie besteht aus einem Dual-Kamera-Setup, das Videos mit bis zu 5,1K aufnimmt und mit einem hybriden 28-fach-Zoom an die Grenzen geht. Ob sich die DJI Mavic 3 Pro für Sie lohnt und was diese alles kann, finden wir im DJI Mavic 3 Pro Produktcheck heraus.

DJI Mavic Pro 3 Produktcheck

Einige mögen argumentieren, dass die Mavic 3 nur ein iteratives Update gegenüber früheren Mavic-Drohnen ist. So wahr das auch ist, die Anzahl der aktualisierten Funktionen bringt die Dinge in fast jeder Hinsicht auf ein neues Niveau. Fakt ist, dass noch nie ein Modell so gut war und mit dermaßen vielen Funktionen ausgestattet worden ist.

DJI Mavic Pro 3 Technische Daten

  • 4/3 CMOS Hasselblad-Kamera
  • 5.1K Video
  • omnidirektionaler Hindernisvermeidung
  • 46 Minuten Flugzeit
  • verbesserte automatische Rückkehr
  • bis zu 15 km Videoübertragung
DJI Mavic 3 Testbericht

Wir sind sehr beeindruckt von den Spezifikationen der Mavic 3. Es mag eine Handvoll Drohnen geben, die auf dem Papier besser abschneiden, aber keine, die so kompakt ist und nur wenige mit einem so niedrigen Preis. Machen Sie keinen Fehler, die Mavic 3, insbesondere die Mavic 3 Cine, liegt preislich im sehr hohen Bereich und ist für viele Verbraucher unerreichbar. Aber mit den beeindruckenden Fähigkeiten der DJI Air 2S ist der Verbrauchermarkt bereits in guten Händen. Schauen Sie sich daher auch einmal unseren DJI Air 2S Produktcheck an, denn diese Drohne bekommen Sie um ein vielfaches günstiger.

Neue Bug-Eye-Sensoren auf der Rückseite sitzen in einem Winkel von 45 Grad. Zusammen mit abgewinkelten Sensoren an der Vorderseite verfügt die Mavic 3 über eine Hindernisvermeidung in alle Richtungen. APAS 5.0 setzt diese Sensoren ein, die jetzt Objekte in einer Entfernung von bis zu 200 Metern identifizieren, Ihre Drohne schützen und Routen autonom planen können, wenn Sie die neuen ActiveTrack 5.0-Funktionen verwenden.

Einfach gesagt, DJI hat wieder einmal alles genommen, was sie mit früheren Mavic-Drohnen gelernt haben, um die bisher beste Mavic-Drohne zu bauen!

Updates an Flugzeugzelle und Software sind eine Sache, die Kamera eine andere. Die Aufstockung auf eine Micro Four Thirds-Kamera macht die Mavic 3 sofort mit DSLR-Kameras vergleichbar, bei denen alle vorherigen Mavic-Drohnen am besten mit Smartphones verglichen wurden.

Highlight der Show ist der neue Flugzeitrekord für Mavic-Drohnen. Die Mavic 3 kann bis zu 46 Minuten in der Luft bleiben. Ausgestattet mit O3+ (DJI hat den Namen von OcuSync 3 Plus abgekürzt) kann die Mavic 3 auch bis zu 15 km von der Fernbedienung entfernt sein. Während die meisten von uns nicht in der Lage sind, außerhalb der Sichtlinie zu fliegen, bedeutet dies zumindest eine der stärksten Verbindungen zwischen Drohne und Fernbedienung, die wir bisher gesehen haben.

DJI Mavic Pro 3 Kamera & Bildqualität

Die Kamera der DJI Mavic 3 ist für viele Piloten der springende Punkt dieser Drohne. Die Hauptkamera ist die Hasselblad L2D-20C, ein Micro-Four-Thirds-Sensor, der Standbilder mit 20 MP und Videos mit bis zu 5,1 K bei 50 fps aufnimmt. Wenn Sie auf 4K-Video heruntersteigen, können Sie mit 120 fps aufnehmen. Diese Kamera nimmt mit einem effektiven FOV von 84 Grad auf, mit einer äquivalenten Brennweite von 24 mm und einem Blendenbereich von 1: 2,8 bis 1: 11. Videos werden mit bis zu 200 Mbit/s aufgenommen!

Der sekundäre Sensor ist ein 1/2-Zoll-Shooter, der Standbilder mit 12 MP aufnimmt und Videos mit bis zu 4K bei 30 fps aufnimmt. Der Wert dieser Zweitkamera ist der Zoom mit bis zu 28-fachem Hybridzoom. Ein FOV von nur 15 Grad bei einer Brennweite von 162 mm ermöglicht es Ihnen, weit in die Ferne zu sehen.

DJI Mavic Pro 3 Testvideo

In diesem Video wird gezeigt, zu was die DJI Mavic 3 Pro fähig ist. Außerdem werden zusätzlich einige Funktionen vorgestellt. 

DJI Mavic Pro 3 Erfahrungen

Es ist nicht möglich mit einer DJI Mavic 3 schlechte Erfahrungen zu machen. Sie ist eine eine der besten Drohnen auf dem Markt. Das bestätigen auch andere Magazine und Testportale, sowie Kunden. Die Mavic 3 ist ein Meilenstein in der Geschichte der Drohnen, welche zu einem erschwinglichen betrag erhältlich ist.

DJI Mavic Pro 3 kaufen

Wir sind der Meinung, dass die DJI Mavic 3 derzeit die beste Drohne auf dem Markt ist, insbesondere für den anspruchsvollen Luftbildfotografen. Wir denken, dass es noch eine Weile dauern wird, bis ein vernünftiger Konkurrent auftaucht. So fantastisch wir diese Drohne auch finden, es gibt einen recht hohen Preis zu berücksichtigen. 

DJI Mavic Pro 3 Preis

Der Preis der DJI Mavic 3 startet bei 1.999€ für das Standard Modell. Das Cine Modell, welches wie bereits über eine interne 1TB SSD verfügt, liegt bei 4.799€. Vor allem die Mavic 3 Cine richtet sich nur für professionelle Filmemacher wele auf extrem viel Speicher angewiesen sind.

Schaut man sich die technischen Daten und Funktionen, vor allem aber die Qualität an, dann sind die knapp 2.000€ für das Standard Modell angemessen. 

DJI Mavic Pro 3 Fly More Combo kaufen

Im Vergleich zur Mavic 3 enthält die DJI Mavic 3 Fly More Combo zwei zusätzliche Intelligent Flight Batteries, eine Akkuladestation, eine konvertierbare Tragetasche und ein ND-Filterset (ND4/8/16/32), mit dem Sie mehr Szenarien erkunden und fotografieren können. Der Aufpreis ist jedoch etwas hoch. Rund 600 Euro kommen für dieses Set on top.

Wie finden Sie die DJI Mavic Pro 3? Konnten wir Sie in unserem DJI Mavic Pro 3 Produktcheck von der Drohne überzeugen? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, welche Erfahrungen Sie gemacht haben.

(Visited 19 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.