DJI Mini 3 Pro Test Erfahrungen

DJI Mini 3 Pro Produktcheck

Gerade wurde die neue DJI Mini 3 Pro vorgestellt. Eine kleine Drohne, welche jedoch mit einer Vielzahl an neuen Features ausgestattet wurde. Wir verraten Ihnen in diesem Beitrag alles Wissenswerte über die neue DJI Mini 3 Drohne und für wen sich diese anbietet.

DJI Mini 3 Pro Produktcheck

Von DJI ist man es gewohnt, dass sie mit jedem neuen Drohnenmodell einen Schritt weiter gehen. Einen großen Schritt haben sie in puncto Design gemacht. Optisch hebt sich die Mini 3 Pro deutlich von den Vorgängern ab. Ob das Design schön ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir verraten Ihnen im DJI Mini 3 Produktcheck nur, was die Drohne kann und für wen sie sich anbietet.

DJI Mini 3 Pro Technische Daten

Die Kamera der Mini 3 Pro kann 48-Megapixel-Fotos und 4K/60p-Videos aufnehmen, eine Premiere für eine Drohne ihrer Klasse. APAS 4.0 von DJI soll es der Drohne ermöglichen, Hindernisse zu erkennen und zu umgehen, während ActiveTrack 4.0 die Möglichkeit verspricht, Motive, einschließlich Autos und Personen, auszuwählen und zu verfolgen. Dies erleichtert die Erstellung professioneller Aufnahmen.

Besonders hervorzuheben ist ein neuer „Intelligent Flight Plus“-Akku, der dem Flugzeug eine erstaunliche Flugzeit von 47 Minuten verleiht, aber dafür sorgt, dass das Startgewicht der Drohne 250 g überschreitet. Der Standardakku der Mini 3 Pro liefert immer noch gute 34 Minuten Flugzeit – drei Minuten länger als der Mini 2. Doch schauen wir uns die Drohne kurz im Detail an.

  • 4K HDR Video
  • 1/1,3-Zoll-Kamerasensor mit 48 MP – f/1.7
  • Gimbal dreht sich um 90°
  • 34 Minuten Flugzeit
  • Hindernisvermeidung in 3 Richtungen
  • APAS 4.0
  • 249 Gramm leicht
DJI Mini 3 Pro Erfahrungen

Mit 145 x 90 x 62 mm im zusammengeklappten Zustand hat die DJI Mini 3 einen längeren, breiteren und robusteren Rahmen als sein Vorgänger. Die Propeller sind länger und das Material des Rahmens ist leichter, um sie unter 250 g zu halten. Die 3850-mAh-Akkus werden in die Rückseite des Flugzeugs eingesetzt. Es gibt keine Lichter oder einen Knopf, um sie einzuschalten; Sie müssen in die Drohne oder Ladestation eingesetzt werden, um einen Hinweis auf die verbleibende Ladung zu erhalten.

Die Mini 3 Pro verfügt über ein Drei-Wege-Hinderniserkennungs- und -vermeidungssystem. Sensoren befinden sich oben, unten und hinten am Flugzeug. Es gibt keine Sensoren an den Seiten. Dies ähnelt der Mavic Air 2, während die Mavic Mini und Mini 2 keine solchen Sensoren haben. Es gibt kein Hilfslicht auf der Unterseite für die Landung.

APAS 4.0 ist nicht das neueste Autopilotsystem von DJI, da Version 5.0 auf fortgeschritteneren Modellen, einschließlich der Mavic 3-Serie, zu finden ist. Es erkennt automatisch Hindernisse und erstellt einen Pfad um diese herum.

Die DJI Mini 3 Pro kann ohne Fernbedienung gekauft werden, da er mit dem RC-N1-Controller kompatibel ist. Wenn Sie bereits eine Mini 2, Mavic Air 2, Air 2S oder eine Standard-Mavic 3 haben, können Sie denselben Controller verwenden, um die Drohne mit Strom zu versorgen. Andernfalls können Sie die Drohne auch samt RC1 Controller erwerben, oder mit dem neuen mit integrierten Display.

DJI Mini 3 Pro Kamera & Bildqualität

Die Mini 3 Pro verfügt über eine 1/1,3-Zoll-CMOS-Sensorkamera mit dualer nativer ISO, die HDR-Aufnahmen unterstützt und sowohl 12-MP- als auch 48-MP-Bilder aufnehmen kann (82,1º FOV). Die Kamera ruht auf einem mechanischen 3-Achsen-Gimbal, der in die Hochformat-Ausrichtung gedreht werden kann. Diese Funktion, die erstmals bei der ursprünglichen Mavic Pro zu finden war, ermöglicht es Benutzern, Social-Media-freundliche vertikale Bilder aufzunehmen, ohne die Qualität durch das Zuschneiden von einem Landschaftsbild zu beeinträchtigen .

Sie können einige verschiedene Modi verwenden um Fotos aufzunehmen: Einzelbild, 48 MP, AEB in Klammern von 3 und 5 Bildern, Burst-Modus und zeitgesteuerte Aufnahmen. SmartPhoto, das mit der Mavic Air 2 eingeführt wurde und ebenfalls 48-Megapixel-Fotos bietet, ist auf der Mini 3 nicht verfügbar. Diese Funktion, die wichtige Elemente wie Sonne, Himmel und Bäume anpasst, scheint eingestellt worden zu sein.

Während 48-Megapixel-Bilder mehr Daten enthalten und von höherer Qualität sind, können Sie diese nur als Einzelbild aufnehmen. Beim Aufnehmen im Burst-, AEB- oder Timed-Modus erhaltet die Drohne automatisch in eine 12-Megapixel-Aufnahme. 

Die Mini 3 Pro von DJI ist die erste unter 250g-Drohne, die 4K/60p-Video bei 150 Mbit/s mit einem H.264- oder H.265-Codec bietet. Sie nimmt auch 4K/30p-Videos in HDR auf. 1080p/240p Zeitlupenvideo ist ebenfalls verfügbar. Es ist erwähnenswert, dass das Aufnehmen mit einer beliebigen Bildrate über 2,7K/30p APAS 4.0 und FocusTrack deaktiviert. Das bedeutet, dass das Stoppen und Umfahren von Hindernissen sowie das Verfolgen und Verfolgen von Objekten während der Aufnahme von 4K-Videos nicht möglich ist.

Das D-Cinelike-Farbprofil ist erstmals in der Mini-Serie enthalten. Dies bedeutet, dass in der Nachbearbeitung mehr Schatten und Glanzlichter wiederhergestellt werden können. Die Drohne kann Motive bei Aufnahmen mit bis zu 4K/30p bis zu 2-fach, bei 2,7K/60p 3-fach und bei 1080p 4-fach vergrößern.

DJI Mini 3 Pro Testvideo

Anbei finden Sie ein Video der DJI Mini 3 Pro, wo Sie sich unter anderem ein Bild von der Kameraqualität der DJI Mini 3 Pro verschaffen können.

DJI Mini 3 Pro Erfahrungen

Die Mini 3 Pro ist wunderschön gestaltet, manövriert meisterhaft, bewältigt herausfordernde Wetterbedingungen brillant, fliegt durchschnittlich 45 Minuten pro Akkuladung leise (mit erweitertem Akku) und hält eine solide Verbindung mit dem Controller aufrecht.

Was DJI geschaffen hat, ist eine unverzichtbare Drohne unter 250 g. Mit einer verbesserten Fernsteuerung und einer schnellen Anbindung an GPS haben sie wirklich etwas Spektakuläres gebaut, das Piloten jenseits des Bastlersets zu schätzen wissen. Es ist jedoch bedauerlich, dass einige Funktionen, einschließlich FocusTrack und APAS 4.0, bei der Aufnahme von 4K-Videos nicht funktionieren.

DJI Mini 3 Pro kaufen

Wenn Sie eine Drohne unter 250 Gramm und einer fabelhaften 4K Kamera suchen, dann ist die DJI Mini 3 Pro genau die richtige für Sie. Sie ist ein würdiger Nachfolger der DJI Mini 2. Unter den kompakten Drohnen ist sie derzeit wirklich eine der besten die Sie bekommen.

DJI Mini 3 Pro Preis

Die DJI Mini 3 Pro bekommen Sie ab 829 Euro ohne Controller und für 999 mit dem DJI RC Controller. Die Preise wirken erstmals etwas hoch für ein “Mini” Modell, doch wie Sie anhand der technischen Daten entnehmen konnten, ist diese vollgestopft mit neuester Technik. (Direkt bei DJI kaufen)

Wie finden Sie die DJI Mini 3 Pro? Konnten wir Sie in unserem DJI Mini 3 Pro Produktcheck von der Drohne überzeugen? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar, welche Erfahrungen Sie gemacht haben.

(Visited 42 times, 6 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.